Winter ade!

So schön die verschneiten Landschaften auch sein mögen, es ist doch auch immer wieder ein wundervoller Anblick, wenn die ersten Blüten des Frühlings das Licht der Welt erblicken. In Japan heißt bedeutet das, dass die ersten Bäume ihre Knospen öffnen und sich die Landschaft in diversen Pinktönen präsentiert. In Mito heißt das viel konkreter, dass die Pflaumenbäume des Kairakuen Parks beginnen zu blühen. Vor etwa drei Wochen noch war der Park in einem reinen Weiß getüncht. Vergangenes Wochenende sah das schon ganz anders aus.

preview_1806

 

Langsam und allmählich beginnt auch das Gras wieder zu wachsen und alles erneuert sich. Dei Feierlichkeiten im Park begannen bereits am 20. Februar 2014 und werden noch bis ende März andauern. Von noch kargen Bäumen, bis hin zu voll erblühten kann man momentan alle Zwischenstufen bewundern. Das lockt natürlich auch viele Einheimische in den Kairakuen Park. Immerhin ist es einer der drei schönsten Gärten von ganz Japan. Er ist bestückt mit mehr als 3000 Pflaumenbäumen, die ungefähr 100 verschiedenen Sorten zugeordnet werden können.

preview_1805

 

Am Samstag letzter Woche hat auch das Wetter wundersamer Weise mitgespielt. Die Sonne lachte und der Himmel war klar und hat sich von einem nüchternen Grau in ein natürliches Blau verwandelt. Auch wenn es noch ein wenig kalt zum sitzen ist, so ist ein Spaziergang durch das sich entwickelnde Grün sehr empfehlenswert. Das Wunder der Natur und das Erwachen der Pflanzenwelt ist ein eindrucksvolles Schauspiel.

preview_1795

 

Bei diesem Wetter kann man lange im Park verweilen und auch trotz der noch recht kalten Temperaturen habe ich meine Lieblingsplätze abgewandert. Auch gestern war ich wieder im Park um mich am Fortschritt zu ergötzen. Leider hat es durchgehend geregnet und genieselt, weshalb ein längerer Aufenthalt fast zu Tortour geworden wäre. Aber auch das Regenwetter hat seinen Reiz.

preview_1826

Blick auf die Baiou Bridge.

 

Einen guten Überblick über den unteren Teil des Parks kann man sich von der Baiou Bridge verschaffen. Ein Panorama von dieser Stelle habe ich bereits im Winterkleid präsentiert. Heute soll der Blick über einen erwachenden Park diesen Artikel beschließen. Es wird nicht das letzt Mal gewesen sein, dass ich diese Stelle aufsuche und mit gewiss ist es nicht das letzte Bild, welches ich mit der Welt teilen möchte. Es kommen schließlich noch ein paar Jahreszeiten.

preview-panorama-IMG_1818-1824

Blick von der Baiou Bridge auf den Kairakuen Park. (Eine größere Version ist in der ‘Box’ zu finden.)

Advertisements

One response to “Winter ade!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s